Noori Mato zu Besuch bei der J1

J1 Noori Mato 1

In der Modulwoche kam Noori Mato ans Gymnasium Mengen und erzählte der Jahrgangsstufe 1 von seinen eigenen Fluchterfahrungen und die Integration in Deutschland.

Noori Mato wurde 1994 im Irak, umgeben von arabischen Dörfern, geboren. Er wuchs behütet in einer jesidischen Familie mit zehn Geschwistern auf. Seine Zeit im Gymnasium wurde unterbrochen als Mitglieder der islamistischen Terrormiliz der sogenannten ISIS (Islamischer Staat in Irak und Syrien) im August 2014 seine Schule zerstörten. Mit seiner Familie und vielen Tausend Anderen floh er in die Sindschar-Berge um sich vor den Gräueltaten des sogenannten Islamischen Staates zu schützen. Dabei erlebte er Hunger, Tod und Versklavung hautnah.

Sein Weg führte ihn in ein Flüchtlingslager in der Türkei wo er von seiner Familie getrennt wurde. Hier entstand ein Erstkontakt zum Internationale Roten Kreuz und zu UN-Truppen. Hier begann auch sein Engagement, sich um andere Geflüchtete zu kümmern. Kinder lagen ihm dabei besonders am Herzen. Sein weiterer Weg führte ihn über Bulgarien, Serbien, Ungarn und Österreich, schließlich, acht Monate später, nach Deutschland (Meßstetten). Auf diesem beschwerlichen Weg erlebte er Festnahmen, Misshandlungen und Gefängnisstrafen.

Seit seiner Ankunft hat er sich um das Erlernen der deutschen Sprache bemüht und konnte so recht schnell als Dolmetscher für die Behörden und andere Organisationen tätig werden. Mit seinen Kenntnissen in Arabisch, Kurdisch und Englisch wurde er zu einem wichtigen Bindeglied. Mit dieser Fähigkeit bekam er eine Anstellung als offizieller Sprachmittler, die er bis August 2019-2020 Vollzeit ausgeübt hat. Nach wie vor übernimmt er kleinere Übersetzungstermine. In dieser Zeit entstanden Kontakte und Freundschaften über die LEA hinaus. Er konnte ehrenamtlich Studenten der Sozialen Arbeit bei ihren Abschlussarbeiten zum Thema Flucht unterstützen und durch Vorträge an Schulen und Hochschulen Verständnis für Menschen auf der Flucht schaffen. Im Anschluss machte er eine dreijährige Ausbildung zum Erzieher.

Wir danken Noori Mato vielmals für sein Vertrauen uns ehrlich über seine Erfahrungen und Erlebnisse zu berichten.

Oder um es aus der Sicht einer Schülerin zu sagen:

„Vielen Dank für Ihren Besuch bei uns am Gymnasium Mengen. Ihre Geschichte hat mich und uns alle sehr mitgenommen, aber auch sehr aufgeklärt. Vielen lieben Dank, dass Sie Ihren weiten Weg mit uns geteilt haben, auch wenn sie viele schreckliche Erinnerungen damit verbinden. Sie sind ein sehr toller und vor allem starker Mensch, uns über solche persönlichen Dinge zu erzählen und aufzuklären, vielen lieben Dank dafür.“

 

J1 Noori Mato 2

J1 Noori Mato 4

J1 Nori Mato 3

 

Text und Fotos: Vielen Dank an Ann-Marie und Fr. Neuf! Okt. 23

Die nächsten Termine

So, 23. Juni 2024
Englandfahrt (Kl. 9 und 10), 23.-28.06.24
Do, 04. Juli 2024
Mündliches Abitur
Sa, 13. Juli 2024
Abiball
Di, 16. Juli 2024
Wirtschaftskurs J1 in Frankfurt, 16.-18.07.
Do, 18. Juli 2024 19:30
Aufführung der Theater-AG, Alte Kirche Rulfingen
Di, 23. Juli 2024 16:00 - 20:00
Schulfest
Mi, 24. Juli 2024
Zeugnisausgabe
Do, 25. Juli 2024
Sommerferien, 25.07.-06.09.2024

Warum GM

Unsere Auszeichnungen

 

Schullogo Lernort

 

gdc PS logo 1c black

 

Chronisch Auszeichnung

 

kv boris 1

 

200x200 max sterne fuer schulen logo

Sonstiges

Homepage unseres Kunsterziehers Peter Reininger

23 08 Reininger

 

WATT Übersicht PB 1878x939

Besucherzähler

Heute 769

Gestern 628

Woche 769

Monat 16183

Insgesamt 1329263

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Kontakt

Gymnasium Mengen
Wilhelmiterstraße 5, 88512 Mengen
Tel.: 07572/8810
Fax: 07572/711613
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Suche